Sommerfest und Ausstellung „Karl Valentins Filme“

Am 14. Juni, einem wunderbar magischer Sommerabend,  feierte das Valentin-Karlstadt-Musäum zusammen mit der Saubande e.V.  das Sommerfest und die Ausstellungseröffnung zu „Karl Valentins Filme“ von Peter Syr. Mit Unterstützung der Saubande, des Bezirks Oberbayern und des Kulturreferates München konnte die Ausstellung im Innenhof des Isartors realisiert werden. Sie ist dort bis einschließlich 9. Oktober kostenfrei zu besichtigen.

Der Abend war dem Andenken Karl Valentins zu seinem 70. Todestag gewidmet und so stand dieser unter dem Motto „Jenseits“ und „Film“. Mit einer Bewerbung beim Film eröffneten  Maria Peschek und Helmut Dauner das Bühnenprogramm. Als Engel und Priester begeisterten Bele Turba und Holger Paetz. Mit einer völlig neuen Filmmusik begleitete die Hochzeitskapelle Valentins Stummfilme, die im Open Air Kino gezeigt wurden. Virtuos setzten die Musiker Evi Keglmaier, Mathias Götz, Alexander Haas und die Brüder Michael und Markus Acher die Filme in Szene.

Ein großer Dank geht an alle beteiligten Künstler, die Technik des Kulturreferats und an Bernadette Obergrußberger, Wirtin des Turmstüberls,  mit ihrem Team, die für die kulinarische Verpflegung sorgten.

Saubanden-Vorstandsmitglied Herbert Becke hat mit den folgenden wunderbaren Fotos die Stimmung dieses Abends eingefangen.